Das Ashoka Netzwerk ist wieder gewachsen. Am 22. Oktober haben wir in München drei Sozialunternehmer*innen neu in die Ashoka Fellowship aufgenommen. Als Ashoka Fellows begleiten wir Raphael Fellmer, Zarah Bruhn und Simon Köhl nun dabei ihre innovativen Ideen wirkungsvoll zu verbreiten.

Ashoka Fellows Germany 2018

Der Abend der Changemaker, war ein Abend zur Feier unseres Netzwerks. Rund 400 Gäste, darunter Mitstreiter*innen aus allen Sektoren und unsere Partner, ließen sich zu Beginn des Abends auf dem „Markt der Ideen“ von den anwesenden Ashoka Fellows, ihren Lösungsansätzen und Organisationen inspirieren.

Induction Germany 2018

Die schnellen Veränderungen unserer Gesellschaft und die Herausforderungen, die ein solch rapider sozialer Wandel mit sich bringt, sind beängstigend. Sich zurück zu ziehen und darauf zu warten, dass sich irgendwann, irgendwer darum kümmert, kann aber nicht die Lösung sein. Unter den Stichworten CHANGE und MACHEN, war die Antwort an diesem Abend, solche Ängste in Machen umzuwandeln. Wer könnte uns hier eine größere Inspiration sein, als die Sozialunternehmer*innen, die tagtäglich „machen“? Die soziale Probleme lösen und gesellschaftliche Systeme zum Besseren verändern. Drei von ihnen haben wir an diesem Abend neu in das Ashoka-Netzwerk aufgenommen. In den Bereichen Nachhaltigkeit, Migration und Bildung haben sie Ideen entwickelt, um soziale Probleme an der Wurzel anzupacken und zu lösen..

Induction Germany 2018

Raphael Fellmer ist Gründer von SIRPLUS und bringt das Thema Lebensmittelverschwendung in die Mitte der Gesellschaft. Durch zwei (Retter-)Märkte und einen Onlineshop (Link) wird das Retten von Lebensmitteln zur Normalität. Erfahren Sie mehr über Raphael und seinen Lösungsansatz gegen das Problem der Lebensmittelverschwendung. (Sehen Sie sich Raphael im Videoportrit an)

Zarah Bruhn, Gründerin von Social-Bee, denkt das Konzept der Zeitarbeit neu. Dadurch ermöglicht sie geflüchteten Menschen einen Zugang zum Arbeitsmarkt und baut als zwischengeschalteter Arbeitgeber, eine Brücke zwischen Unternehmen und Geflüchteten. Erfahren Sie mehr über Zarah und ihren Ansatz zu nachhaltiger Integration durch den Arbeitsmarkt (Sehen Sie sich Zarah im Videoportrait an)

Simon Köhl ist Gründer von Serlo Education. Mit der digitalen Lernplattform serlo.org stellt er kostenlose und hochqualitative Lern- und Lehrangebote zur Verfügung. Damit ermöglicht er Schüler*innen einen einfachen und kostenlosen Zugang zu Nachhilfe und Lernmaterialien, unabhängig des sozioökonomischen Hintergrunds. Erfahren Sie mehr über Simon und seinem Lösungsansatz für mehr Bildungsgerechtigkeit. (Sehen Sie sich Simon im Videoportrait an)

 

Pressemitteilung vom 22.10.2018

Mehr für Sie