Unsere Wirkung

Verfügbar in EN | FR | IT | ES | DE | PT-BR

Seit unserer Gründung 1980 haben wir, zusammen mit vielen Partnern und Mitstreitern, erreicht, dass Social Entrepreneurship heute etabliert und anerkannt ist. Mehr noch: Immer mehr Menschen erkennen an, dass die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen die Initiative (vieler) Einzelner, deren Mobilisierungs- und Integrationskraft sowie innovative Ansätze braucht, durch die komplexe Probleme wirksam gelöst werden können.

Das heißt konkret: Social Entrepreneurs, nach denen wir suchen, würden nicht eine Schule oder ein Krankenhaus bauen, um direkt Bedürftige zu unterstützen. Die Ansätze, nach denen wir suchen, greifen tiefer: Wie kann das gesamte Schulsystem oder die Gesundheitsversorgung so verändert werden, dass diese direkte Hilfe irgendwann nicht mehr gebraucht wird? Wie können die zugrundeliegenden Probleme an ihrer Wurzel angegangen werden?

Wirkung heißt für uns also, dass sich etwas systemisch zum Besseren verändert. Erst, wenn in den Köpfen der Involvierten und in ihrem Handeln etwas passiert und ein neuer gesellschaftlicher Status Quo entsteht, ist unsere angestrebte Wirkung erreicht.

Die heute über 3.000 Fellows in 93 Ländern stehen für viele weitreichende gesellschaftliche Veränderungen der vergangenen Dekaden. Ein Beispiel: Kailash Satyarthi, Ashoka Fellow seit 1992, hat mit seinem Engagement als Social Entrepreneur bis heute die Rechte von mehr als 83.000 Kindern in 144 Ländern verteidigt. Maßgeblich auf seinen Einsatz ist zurückzuführen, dass die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) die Konvention Nr. 182 angenommen hat, um die schlimmsten Formen von Kinderarbeit zu verhindern. Heute ist diese Konvention eine anerkannte Basis für die Arbeit von Regierungen weltweit. 2014 wurde Kailash der Friedensnobelpreis verliehen.

Woher wissen wir, ob Ashoka Fellows gesellschaftliche System verändern? Und was genau verändern sie? Diese Fragen sind zentral für unsere Impact Studies. Alle zwei Jahre gibt und eine Umfrage durch einen Querschnitt der Fellows Einblick in ihr Wirken und den Beitrag, den die Begleitung von Ashoka (Fellowship Program) dazu geleistet hat. Aus diesen Umfragen wissen wir, dass 80% der Ashoka Fellows innerhalb von 10 Jahren nach ihrer Aufnahme in das Netzwerk Veränderungen auf nationaler Ebene erreichen. 2013 haben 87% der befragten Ashoka Fellows an, dass Ashoka sie beim Erreichen ihrer gesellschaftlichen Wirkung unterstützt hat; 49% geben an, dass Ashoka einen entscheidenden Unterschied für ihre Arbeit macht.

Über die Wirkung der Ashoka Fellowship hinaus wollen wir einen Beitrag dazu leisten, das Miteinander in einer durch schnellen Wandel – und nicht mehr Repetition – gekennzeichneten Welt mit zu gestalten (>> siehe: Wie wir arbeiten). Durch Partnerschaften mit Medienhäusern und Journalisten bringen wir Geschichten gesellschaftlicher Veränderung in die Welt. In unserem Changemaker Schools Netzwerk arbeiten mittlerweile 1.100 ganz unterschiedliche Schulen und Universitäten daran, die Entwicklung von Empathiefähigkeit, Teamarbeit sowie Führungs- und Veränderungskompetenz zu ermöglichen. Durch „Ashoka Youth Venture“ haben seit 1986 bereits 5.000 Teams aus jungen Changemakern ihre eigenen gemeinwohlorientierten Projekte entwickelt und umgesetzt – Projekte, die wiederum vielen Tausend Menschen zu Gute kommen.

Die gesellschaftliche Wirkung von Ashoka ist weitreichend, vielschichtig und international. Heute wie in Zukunft arbeiten wir daran, diese mit modernen Mitteln der Wirkungsmessung nachzuvollziehen und transparent zu machen.

Ashoka Network Map

 

Erfahren Sie mehr über die Wirkung unserer Arbeit.