Neue Plattform "Erste an der Uni": Bildungsbiographien, die Mut fürs Studium machen

Story bubbles on world map

Über den eigenen Bildungsweg sowie Ängste und Träume aus der Jugend zu reden gehört eigentlich nicht zum Tagesgeschäft von Bundesministern und Managern. Für die neue Online-Plattform „Erste an der Uni“ von Ashoka Fellow Katja Urbatsch tun aber u.a. Vizekanzler Sigmar Gabriel sowie Airbus-Chef Thomas Enders genau dies. In kurzen Videos geben sie persönliche Einblicke in ihre Bildungsbiographien um besonders junge Menschen aus nicht-Akademiker Familien zum Studium zu ermutigen. Hintergrund: Sie haben alle als Erste in ihrer Familie studiert und wissen um die besonderen Herausforderungen dieser Situation.

Das Video-Portal „Erste an der Uni“ wurde von Ashoka Fellow Katja Urbatsch ins Leben gerufen. Katja ist Expertin für Studienförderung von jungen Menschen, die als Erste in ihrer Familie studieren wollen: Die von ihr gegründete Initiative ArbeiterKind.de bietet seit vielen Jahren umfassende Informationen zu Themen wie Studienwahl und Finanzierung. Mehr als 6.000 ehrenamtliche Mitarbeiter von ArbeiterKind.de leisten außerdem durch Stammtische und Sprechstunden in ganz Deutschland persönliche Unterstützung für junge Leute, die „Erste an der Uni“ sind.

Im Interview mit Tagesschau.de spricht Katja über ihre Motivation zur Gründung der beiden Portale ArbeiterKind.de und ErsteanderUni.de:

"Dass da so viele junge Menschen sind, die richtig was auf dem Kasten haben, die studieren möchten, sich aber nicht trauen - diese Potenziale möchte ich gerne heben."

Jeder ist eingeladen auf "Erste an der Uni" mitzuwirken und seine eigene Bildungsbiographie in einer Videobotschaft zu teilen und selbst zum Vorbild zu werden.